Kindergarten und Krippe
Mainz-Finthen

Kindergarten SonnenkäferElterninitiative e.V.

    Mit kleinen Schritten viel bewegen...

    Unsere Einrichtung

    Kinderkrippe und Kindergarten arbeiten bei uns Hand in Hand. Ab einem Alter von 18 Monaten nehmen wir Kinder auf. Unsere 30 Kinder (8 Krippen- und 22 Kindergartenkinder) werden in zwei offenen Gruppen von fünf erfahrenen PädagogInnen liebevoll betreut – unterstützt von Praktikanten und Schülern. Zusätzlich bereitet unsere Hauswirtschafterin ein leckeres und abwechslungsreiches Frühstück vor und kocht jeden Mittag ein gesundes und schmackhaftes Kindermenü (meinst in Bio-Qualität). Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Respekt, Toleranz, Vertrauen und gegenseitiger Inspiration. Regelmäßige Fortbildungen, Teamtreffen und Konzepttage helfen uns dabei, alle Kinder bestmöglich zu fördern und unsere pädagogische Arbeit weiterzuentwickeln.

    In unseren kindgerechten und liebevoll gestalteten Gruppenräumen kann aus Herzenslust gespielt, gebaut, getobt, getanzt, geschlafen, gemalt und gebastelt werden. Im Sommer spielt sich natürlich viel auf dem Außengelände ab, welches nicht nur bei gutem Wetter stetig „umgegraben“ wird. Da wir offene Gruppen haben, spielen Kinder unterschiedlichen Alters natürlich bunt durcheinander. In der Kinderkrippe werden allerdings die jüngsten Kinder altersgerecht durch zwei ErzieherInnen betreut – sie frühstücken zusammen in ihrer Gruppe und unternehmen kleine Ausflüge in die nähere Umgebung des Kindergartens. Darüber hinaus besteht für die Kleinsten jederzeit die Möglichkeit sich in unseren separaten Krippenraum zurückzuziehen, wenn es für sie im Kindergartenalltag zu turbulent wird.

    Elterninitiative – was bedeutet das?

    Es bedeutet vor allem, dass das Engagement, Interesse und die Mitarbeit der Eltern nicht nur erwünscht, sondern notwendig ist! Wir sind ein gemeinnütziger Verein, in dem die Eltern Mitglied sind. Dadurch haben sie großen Einfluss, tragen gleichzeitig aber auch einen Teil der Verantwortung. Jeder einzelne leistet einen wertvollen Beitrag zum Gelingen des Projekts „Kindergarten Sonnenkäfer“. Das Elternengagement zeigt sich bei der Mitwirkung im Vorstand, bei Arbeitseinsätzen im Kindergarten oder der Übernahme von Elterndiensten. Da wir uns zum Teil selbstfinanzieren, versuchen wir unsere laufenden Kosten so gering wie möglich zu halten. Eltern übernehmen abwechselnd den Einkauf beim Bauern, Metzger und im Supermarkt, damit unsere Hauswirtschaftskraft die Mahlzeiten für die Kinder täglich frisch, gesund und abwechslungsreich zubereiten kann. Frisch gekochtes Essen, meist in Bio-Qualität, ist uns sehr wichtig. Des Weiteren führen wir Renovierungsarbeiten und kleinere Reparaturen selbst durch.

    Jeder ist aufgefordert sein Können uns seine Fähigkeiten bestmöglich einzubringen – sei es als Handwerker, im Vorstand oder bei anderen wichtigen Aufgaben wie Einkaufen, Kehren und Gartenarbeit. Es ist mehr Zeit zu investieren als in anderen Einrichtungen. Aber es kann auch großen Spaß machen, diese Zeit mit den Kindern und anderen Eltern zu verbringen und somit auch im Kindergartenalltag eine Rolle für die Kinder zu spielen. Durch die intensive Elternarbeit wird den Kindern der Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten erleichtert. Es entsteht ein familienähnliche Atmosphäre, die für uns und vor allem für die Kinder von großer Bedeutung ist. Der Fortbestand unseres Kindergartens wird jährlich von neuem gesichert, indem wir Kinder aufnehmen, deren Eltern nicht nur ihrem Kind die geschützte Umgebung einer kleinen Einrichtung bieten wollen, sondern auch bereit sind, sich selbst einzubringen, um diese Einrichtung auch zukünftig zu erhalten.